Wie wird man zur Outdoor-Familie?
Home
 

IMG_7533.JPG
IMG_7533.JPG

Gute Ansätze in der Schwangerschaft: Mehrseillängen-Klettern am Bockmattli, Namenlose Kante, und gleich danach eine wundervolle Schweden-Wanderung (5./6. Monat), dazu noch ein bisschen Rudern, Kanupolo, was ihr wollt..

 

IMG_3069.JPG
IMG_3069.JPG

Knapp am achten Monat, gaanz langsam geht es jetzt noch hinauf auf unseren letzten "vorgeburtlichen" Alpenberg: der Goggeien im Oktober, bei wundervollem Herbstwetter.

 

IMG_3295.JPG
IMG_3295.JPG

Einen Monat vor Friedas Geburt fahren wir nochmal mit Micha und Sonja zum Klettern ins Jura. Wobei wir uns dort auf Wandern beschränken (und auch eine App-Idee entsteht da: Cowland Live Wallpaper, inspiriert vom Blick in das Nachbartal :-).

 

IMG_3363.JPG
IMG_3363.JPG

Im neunten Monat wagen wir noch ein paar beschauliche Bodensee-Spaziergänge.

 

IMG_3640.JPG
IMG_3640.JPG

Da ist sie, die kleine Frieda! Irgendwo weit da unter den Decken. Wieder so ein Bodensee-Spaziergang, Frieda ist gerade 48 Stunden alt und es ist Winter!

 

IMG_4548.JPG
IMG_4548.JPG

Zu Weihnachten in Oberstenweiler erfährt das kleine Mädchen, was Schnee ist. Nass, auch kalt!

 

IMG_5068.JPG
IMG_5068.JPG

Erster Versuch einer Kinderwagen-Wanderung, steiler Aufstieg am Schiener Berg.

 

IMG_5118.JPG
IMG_5118.JPG

Ok, Wanderwege und Kinderwagen sind also doof! Zum Glück ist es weiter oben beschaulicher (inklusive erstem Outdoor-Stillen!).

 

DSC01560.JPG
DSC01560.JPG

Eindruck aus der ersten Frieda-Radtour, mit neuem Fahrradanhänger!

 

DSC01655.JPG
DSC01655.JPG

Die nächste Schiener-Berg-Wanderung. Tragetuch ist schon sehr viel besser als Kinderwagen, für uns drei!

 

DSC01691.JPG
DSC01691.JPG

Auch Tobi darf den kleinen Frieda-Eisbären eine Stunde mit dem Tuch herumtragen (oder gilt das so weit unten schon als Kängurubeutel?).

 

DSC01921.JPG
DSC01921.JPG

Frieda-Ausflug mit Steffi und Tragetuch. Der Papa kann es immer noch nicht so recht eigenständig "bedienen", aber ist schon gut für uns, das Ding!

 

DSC02033.JPG
DSC02033.JPG

Mal sehen, ob man mit Fahrradanhänger wandern kann? Nochmal Schiener Berg, zusammen mit einer kleinen Radtour. Bewährt sich aber auch nicht besser als der Kinderwagen, sobald es bergauf geht oder eng wird. So ein Kinder-Rollkoffer sollte wohl doch auf befestigten Straßen verbleiben.

 

DSC02617.JPG
DSC02617.JPG

Anderes Element: Sylvia erklärt Frieda, wie Schwimmen geht.

 

IMG_5588.JPG
IMG_5588.JPG

Klettern mit Micha und Sonja bei Meiringen: die schwierigste Aufgabe dabei ist neuerdings, geeignete geschützte Plätzchen für Frieda zu finden.

 

IMG_5618.JPG
IMG_5618.JPG

Mittagspause dagegen ist überhaupt kein Problem :-).

 

DSC02970.JPG
DSC02970.JPG

Im Donautal versucht sich die Diana-Frieda-Tobi Familie mal zu dritt am Klettern. Für das Winzige bauen wir dafür erstmal einen mobilen Kinderspielplatz auf!

 

DSC03014.JPG
DSC03014.JPG

Und tatsächlich, der Frieda-Frieden hält einige Stunden lang und wir können schön ein paar Seillängen an der alten Hausener Wand klettern. Toll, so ein Kind, das sich noch nicht selbst fortbewegt!

 

DSC03307.JPG
DSC03307.JPG

Die erste richtige Bergwanderung mit Frieda führt erstmal über saftige Krabbelwiesen (ok, das kann sie hier noch nicht so richtig) auf den Spicher.

 

DSC03344.JPG
DSC03344.JPG

Inklusive Nackt-Picknick mit Komplett-Wickeleinlage.

 

DSC03466.JPG
DSC03466.JPG

Am Ofenloch bestaunen wir wirklich überraschend eindrucksvolle Nagelfluhwände.

 

DSC03482.JPG
DSC03482.JPG

Und zeigen Frieda ihren ersten Wasserfall (man läuft sogar drunter durch!).

 

DSC03517.JPG
DSC03517.JPG

Beim Abstieg noch ein Picknick, schön, Frieda ist wirklich ein toll Tragetuch-taugliches Kind!

 

DSC03622.JPG
DSC03622.JPG

Ostern mit Selma, Ida und Jacob, hier auf dem Weg zur Marienschlucht.

 

DSC03676.JPG
DSC03676.JPG

Auch dort gibt es überraschend einsame und verwunschene Wegchen für Tragekinder-Familien!

 

DSC04152.JPG
DSC04152.JPG

Ostereier suchen um Oberstenweiler. Toll für Selma, Frieda übt noch..

 

DSC04535.JPG
DSC04535.JPG

Helm-Anprobe. Noch ein biiiisschen zu groß. Aber das wird schon!

 

IMG_5902.JPG
IMG_5902.JPG

Friedas neue Schwimmweste muss auch gleich eingeweiht werden: Canadierfahrt zu dritt zum Strandbad und zurück.

 

DSC04711.JPG
DSC04711.JPG

Den Surfern kehrt unser kleines Mädchen vorläufig noch den Rücken zu. Kein Wunder, gilt es doch das Wunder der selbständigen Fortbewegung zu entdecken!

 

DSC04906.JPG
DSC04906.JPG

Besuch in Berlin, auch das will zu Outdoor-Erkundung genutzt werden, hier bei den Rieselfeldern (ehemaligen :) von Buch.

 

IMG_20140517_103047.jpg
IMG_20140517_103047.jpg

Natürlich müssen wir auch den altehrwürdigen Kletterturm Teufelsberg im Grunewald besichtigen (und besteigen)!

 

DSC05058.JPG
DSC05058.JPG

Und, mit neuem Träger, einmal um Krumme Lanke und Schlachtensee. Jetzt mit Frieda-Tragerucksack (viiel leichter auch für mich zu verstehen!)

 

DSC05173.JPG
DSC05173.JPG

In Leipzig im Kletterladen probieren "wir" einen Klettergurt an. Passt noch nicht ganz, wird trotzdem wenige Wochen später gekauft!

 

DSC05389.JPG
DSC05389.JPG

Auch ein Besuch bei Dianas Opa (Friedas Uropa!) in Bischofsgrün kann zum Bergsteigen genutzt werden: Frieda und Tobi auf dem "Gipfel" des Ochsenkopfs.

 

DSC05596.JPG
DSC05596.JPG

Dresdner Heide, Familienausflug mit Wasser-Spielplatz.

 

IMG_6259.JPG
IMG_6259.JPG

Nach dem Wasser-Spass inszenieren wir (schick mit neuer Sonnenbrille!) Friedas erste bewusste Schnee-Kontakte bei einem Kletterausflug nach Melchsee-Frutt.

 

DSC06354.JPG
DSC06354.JPG

Antrittsbesuch bei unseren haarigen Verwandten auf dem Affenberg.

 

DSC06373.JPG
DSC06373.JPG

Frieda probiert bei der Gelegenheit die Fortbewegung auf zwei Beinen aus.

 

DSC06499.JPG
DSC06499.JPG

Zelt-Premiere mit Oma im Donautal, nicht gerade geräuschlos in der Nacht, aber klappt schon ganz gut!

 

DSC06829.JPG
DSC06829.JPG

Auch der Wassersport will nicht vernachlässigt werden. Dank Babyschwimmen alles kein Problem :).

 

IMG_7417.JPG
IMG_7417.JPG

Die Zukunft? Erste Kanupolo-Kontakte für die kleine Maus beim Kanupolo-Turnier.

 

DSC08663.JPG
DSC08663.JPG

Eine Woche Klettern zu fünft auf der Ravensburger Hütte bekommt eine eigene Geschichte, danach folgt ein Besuch bei Heike, einschließlich zweitem Frieda-Campingplatz. Diesmal ganz ohne Schrei-Lärm-Problem, da ganz ohne Zelt-Nachbarn.

 

DSC08831.JPG
DSC08831.JPG

Picknick zu viert im Wald auf der Schwäbischen Alb, schön ist das, mit Frieda draußen!

 

IMG_7621.JPG
IMG_7621.JPG

Es gibt auch erste Versuche, ein paar (zwei ;) Tage ohne Frieda klarzukommen, hier für Tobi bei einer Übungsleiter-Fortbildung auf der Saarbrücker Hütte.

 

IMG_7625.JPG
IMG_7625.JPG

Hier ist zweierlei zu sehen. Oben rechts einer der Bergführer, der das Wochenende toll geleitet hat. Und unten links ein frecher Kletterer einer anderen Gruppe, der sich ungefragt (!) in das Seil von Tobis Seilschaft eingeklingt hatte. Was ja durchaus in Ordnung ist, wenn man vorher freundlich nachfragt. Aber einfach so? Quasi als mobiler Klettersteig? Lustig ...

 

DSC00237.JPG
DSC00237.JPG

Auch der Wassersport entwickelt sich weiter: Segeln mit Familie! Und das erste Mal Segeln überhaupt auf dem Bodensee, seit wir nun (wieder) hier wohnen. Auch schön!

 

DSC00243.JPG
DSC00243.JPG

Frieda und Luisa erkunden derweil furchtlos das Boot.

 

IMG_7967.JPG
IMG_7967.JPG

Und es geht natürlich auch noch näher am Wasser: Tretboot mit Wiebke! Also, auf neue Abenteuer: zuerst Ravensburger Hütte, die zweite, dann zwei Wochen Wandern mit Zelt zu dritt in Norwegen. Mal sehen, wie das weitergeht, mit unserer kleinen Familie und der Welt da draußen!

 

Home